05.07.2012

beach minimal - maximal

.






.

Kommentare:

  1. Eine große Weite, nur begrenzt durch den Steg, der fast wie ein Zaun aussieht. Die Spuren im Sand führen die Augen unaufhaltsam zu dieser Grenze. Ich will wissen, was dahinter ist. Am besten gefällt mir die Wolke, die sich ganz unauffällig auffällig am Rande positioniert. Sie hat den Überblick und ist nicht an Grenzen, Zäune, Barrieren gebunden. Manchmal wäre es schön, eine Wolke zu sein.
    Ein schönes Wochenende Isabella
    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  2. das atmen weiss allein von seiner grösse. himmlische transzendenz..!
    ich wünsche dir einen wunderbaren sonntag, liebe freundin!
    renée

    AntwortenLöschen
  3. Laura, muchas gracias por tus hermosa comentario.

    besos para ti,

    isabella

    AntwortenLöschen
  4. ach ja, lieber Volker, dieser schöne Wunsch kommt mir doch sehr vertraut vor. Danke für deinen wundervollen Kommentar. Alles Liebe und einen rundum gelungenen Sonntag für dich,

    isabella

    AntwortenLöschen
  5. liebe René,

    ja, allein schon die Erinnerung an das Meer lässt mich freier Atmen. Zum Glück ist der Himmel hier bei uns auch so weit und nur das Meer dahinter fehlt ...

    ganz lieben Dank und von Herzen einen schönen Sonntag für dich,

    isabella

    AntwortenLöschen

Your comments are greatly appreciated! Absolutely everyone is important to me and is read carefully and generally (in most cases) any questions answered. Your contributions and interactions keeps my blog and the joy with it vivid.

· Just say NO to word verification!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...